20. Oktober 2016 DIE LINKE. Leipzig

Leipzig zum Motor für soziale Gerechtigkeit in Sachsen entwickeln!

Prekarisierung , LehrerInnenmangel, Rentenpolitik und die Zukunft des Stadtverbandes: Diese Themen stehen im Fokus der 2. Tagung des 5. Stadtparteitages der Leipzig LINKEN am Samstag, dem 22. Oktober 2016.
Die Delegierten stimmen am Wochenende über den Initiativantrag „Leipzig zum Motor für soziale Gerechtigkeit in Sachsen entwickeln!“ ab. „Mit konstruktiven Konzepten werden wir politisch kämpfen, um gemeinsam mit den Gewerkschaften prekäre Beschäftigungsverhältnisse zurückdrängen. Auch die  Überwindung des LehrerInnen-Mangels muss stärker in den politischen Fokus rücken“, sagt Adam Bednarsky, Vorsitzender DIE LINKE. Leipzig und Stadtrat. „Mit unserer Kampagne ‘Die Rente geht uns alle an‚ klärt der Stadtverband zudem, über die wachsende Altersarmut auf, und in der Wohnungspolitik kämpfen wir für die Stärkung des sozialen Wohnungsbaus. Für uns gilt: Wohnraum muss bezahlbar bleiben!“

In der weiteren Debatte werden unter anderem die Ergebnisse der parteiinternen Zukunftsdiskussion präsentiert. „Ziel dieses Prozesses ist es, die LINKE als moderne, alternative, soziale Gestaltungspartei in Leipzig weiter zu verankern und sich in einer wachsenden Stadt entsprechend aufzustellen“, erklärt Bednarsky. Entgegen den allgemeinen Trends sei DIE LINKE. Leipzig eine wachsende Partei. „Die Stadt wächst, DIE LINKE wächst mit. Zunehmende soziale Spaltung und die Gefahr vor Rechtspopulismus führen dazu, dass zunehmend junge Menschen den Weg in die LINKE finden. Gemeinsam mit ihnen wollen wir auch in Zukunft unterstreichen: DIE LINKE ist das soziale Gewissen dieser Stadt, und das ist nötiger denn je“, so der Vorsitzende der Leipziger LINKEN.

Neben den Diskussionen werden auf der Tagung die 22 Delegierten für den Landesparteitag sowie die vier Mitglieder für den Landesrat gewählt. Darüber hinaus wird der Plan der Einnahmen und Ausgaben 2017 verabschiedet.

Die Veranstaltung ist wie immer öffentlich, Gäste sind herzlich willkommen. Der Parteitag beginnt 9.30 Uhr und findet im Veranstaltungssaal der LVB, Angerbrücke, Jahnallee 56 statt.