Aktuelle Termine

31. Mai 2017 Franz Sodann, MdL

Bedingungsloses Grundeinkommen-Nichts als Utopie?!

am Mittwoch, den 31.05.2017, findet um 19 Uhr die Veranstaltung "Bedingungsloses Grundeinkommen - Nichts als UTOPIE?!" bei uns im Büro statt. Hierzu haben wir Ronald Blaschke eingeladen um mit uns/euch über dieses Thema zu diskutieren. Immer öfter und lauter wird über die Forderung nach einem bedingungslosen Grundeinkommen diskutiert. Weltweit... Mehr...

 
2. Juni 2017 DIE LINKE Leipzig. AG Frieden und Gedenken, SDS Leipzig

Die Ukraine 3 Jahre nach dem Maidan

Im Nachgang des Umsturzes im Februar 2014 ist die Ukraine in einen andauernden Konflikt abgerutscht. Im Osten hält der Krieg um die abtrünnigen "Volksrepubliken" mit tausenden Toten an, die Krim ist de facto Teil Russlands geworden. In allen Landesteilen sehen sich Oppositionelle massiver Verfolgung ausgesetzt und in den von der Kiewer Regierung... Mehr...

 
6. Juni 2017 Fraktion DIE LINKE im Stadtrat zu Leipzig, Fraktion DIE LINKE im Bundestag

SGB VIII - Reform oder Deformation?

Die Novellierung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes Am Dienstag, 6. Juni 2017, 17:30 Uhr führt die Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Leipzig gemeinsam mit der Fraktion DIE LINKE im Bundestag eine öffentliche Fachveranstaltung zur geplanten Gesetzesnovelle im SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe) im Ratsplenarsaal (Zimmer 262) des Neuen Rathauses,... Mehr...

 
6. Juni 2017 DIE LINKE. Leipzig Stadtbezirksverbande Mitte

Die letzten Tage der DDR

Der Vorstand des Stadtbezirksverbandes Leipzig Mitte lädt zu einer Diskussion mit Genossen Dr. Kurt Meyer zum Thema: „Die letzten Tage der DDR“ - Der Kampf um Freiheit und Sozialismus gestern und heute - ein. Wir freuen uns über eine zahlreiche Teilnahme. Mehr...

 
6. Juni 2017 DIE LINKE. Leipzig-Südwest

Politische Einschätzung der AfD

öffentliches BürgerInnenforum mit Kerstin Köditz „Die AfD bietet für die Wirtschafts- und Finanzkrise sowie die vielfältigen Probleme einer modernen und pluralen Gesellschaft keine Alternative. Stattdessen propagiert sie die Verschärfung von Austeritätspolitik, Neoliberalismus, Ausgrenzung sowie anti-egalitäre und rückwärtsgewandte Vorstellungen... Mehr...

 
8. Juni 2017 Cornelia Falken, MdL

Bürgersprechstunde in Gohlis

mit Cornelia Falken, Mitglied des Sächsischen Landtags und bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE.  Mehr...

 
 

Liebknecht-Haus Leipzig

Das ist das Liebknecht-Haus in Leipzig, in der Braustraße 15. In diesem Hause lebte von 1867 bis 1881 Wilhelm Liebknecht mit seiner Familie. Am 13. August 1871 wurde hier sein Sohn Karl geboren.
Die Erdgeschosswohnung war mehr als ein Jahrzehnt lang das Aktionszentrum der deutschen Sozialdemokratie.
Im Wohnzimmer, welches heute als Gedenkstätte gestaltet ist, entstand die Zeitschrift "Volksstaat". Eine Tafel am Haus erinnert an den Besuch von Karl Marx im Jahre 1874.  
Seit 1998 hat die Leipziger PDS hier ihren Sitz. Mehr als eine halbe Millionen Mark Spenden wurden gesammelt, um das Haus zu rekonstruieren. Heute beherbergt es die Redaktion der Zeitung "Leipzigs Neue" und die Geschäftsstelle des Stadtverbandes DIE LINKE. Leipzig.
Das Haus steht als Begegnungsstätte allen Interessierten offen. Für Veranstaltungen können der ausgebaute Dachboden, das AG/IG-Zimmer und die Gedenkstätte genutzt werden. Bei schönem Wetter steht auch der Garten zur Verfügung. Die Gedenkstätte im Erdgeschoß ist während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle zugänglich, Führungen von Gruppen (auch Schulklassen) sind nach telefonischer Anmeldung möglich. In der Gedenkstätte ist auch die original Schreibmaschine von Karl Liebknecht anzuschauen. Diese gibt es nun, dank vieler Spenderinnen und Spender, hier auch online zu sehen.