Aktuelle Termine

29. März 2017 DIE LINKE. Leipzig-Ost

Gesamtmitgliederversammlung des Stadtbezirksverbandes Leipzig-Ost

Liebe Genossinnen und Genossen, wir möchten Dich zur Gesamtmitgliederversammlung unseres Stadtbezirksverbandes ganz herzlich einladen. Diese findet am Mittwoch, den 29. März 2017, 18.00 Uhr, im Jugend- und Altenhilfeverein Paunsdorf, Goldsternstraße 9, statt. Aktuell schlagen wir zwei Tagesordnungspunkte für die Versammlung vor: 1.)... Mehr...

 
29. März 2017 Wahlkreis-Kulturbüro Franz Sodann

Sein oder Nichtsein

Film-Verführung von Ernst Lubitsch (1942) - Eine bissig-böse Anti-Nazi-Satire. „Als Lubitschs beißendes Hohnlied auf Adolf Hitler und die Gestapo 1942 in die Kinos kam, ahnte der deutsche Regisseur nicht, welche Ausmaße die Naziherrschaft nehmen würde. Aber gerade die Leichtigkeit der Inszenierung und Genialität, mit der Lubitsch das Grauen mit... Mehr...

 
10. April 2017 Cornelia Falken, MdL

Bürgersprechstunde in Grünau

mit Cornelia Falken, Mitglied des Sächsischen Landtags und bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE.  Mehr...

 
12. April 2017 DIE LINKE. Leipzig-Süd

(Neu-)Mitgliedertreffen im Süden

Unser nächstes Mitgliedertreffen findet am nächsten 2. Mittwoch im Monat statt - was also Mittwoch, der 12. April 2017 um 19:00 Uhr sein wird. Diesmal treffen wir uns wieder in der Frau Krause, Simildenstraße 8. Eingeladen sind wie immer alle Mitglieder, Interessierten und Sympathisant*innen. Thema soll diesmal, wie das letzte mal besprochen,... Mehr...

 
18. April 2017 Das muss drin sein.

Streik 2.0 - Arbeitskampf im 21. Jahrhundert

Sichere Arbeitsplätze, ein schönes Leben und materiell absichernde Löhne sind derzeit für Millionen Menschen in Deutschland nur irreale Wunschvorstellungen. Ein Viertel der Beschäftigten arbeitet bereits in unsicheren bzw. prekären Arbeitsverhältnissen wie Leiharbeit, Werkverträgen, befristeter Beschäftigung, Minijobs oder Scheinselbständigkeit.... Mehr...

 
19. April 2017 Stadtbezirksverbands Mitte/Basisgruppe Messemagistrale

Als Ärztin in Somalia – Auswirkungen eines ewigen Krieges

Bildungs- und Diskussionsabend des Stadtbezirksverbands Mitte/Basisgruppe Messemagistrale mit Dr. Helga Lemme. Mehr...

 
 

Liebknecht-Haus Leipzig

Das ist das Liebknecht-Haus in Leipzig, in der Braustraße 15. In diesem Hause lebte von 1867 bis 1881 Wilhelm Liebknecht mit seiner Familie. Am 13. August 1871 wurde hier sein Sohn Karl geboren.
Die Erdgeschosswohnung war mehr als ein Jahrzehnt lang das Aktionszentrum der deutschen Sozialdemokratie.
Im Wohnzimmer, welches heute als Gedenkstätte gestaltet ist, entstand die Zeitschrift "Volksstaat". Eine Tafel am Haus erinnert an den Besuch von Karl Marx im Jahre 1874.  
Seit 1998 hat die Leipziger PDS hier ihren Sitz. Mehr als eine halbe Millionen Mark Spenden wurden gesammelt, um das Haus zu rekonstruieren. Heute beherbergt es die Redaktion der Zeitung "Leipzigs Neue" und die Geschäftsstelle des Stadtverbandes DIE LINKE. Leipzig.
Das Haus steht als Begegnungsstätte allen Interessierten offen. Für Veranstaltungen können der ausgebaute Dachboden, das AG/IG-Zimmer und die Gedenkstätte genutzt werden. Bei schönem Wetter steht auch der Garten zur Verfügung. Die Gedenkstätte im Erdgeschoß ist während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle zugänglich, Führungen von Gruppen (auch Schulklassen) sind nach telefonischer Anmeldung möglich. In der Gedenkstätte ist auch die original Schreibmaschine von Karl Liebknecht anzuschauen. Diese gibt es nun, dank vieler Spenderinnen und Spender, hier auch online zu sehen.