Zum Hauptinhalt springen

Cuba Sí Leipzig

Großbrand in einem wichtigen Treibstofflager Kubas - Aufruf zur schnellen Hilfe

Seit dem Wochenende wütet in Matanzas, Kuba, ein Großbrand in einem Treibstofflager.

Zig tausende Kubikmeter Treibstoff verbrannten bisher in 4 Behältern, nach gegenwärtigen Erkenntnissen infolge eines Blitzeinschlages und des unzureichenden Widerstandes der Blitzableiter an den Behältern. Bisher wurde die Leiche eines Feuerwehrmannes geborgen, 14 weitere werden vermisst. Laut Gesundheitsbehörden wurden 125 Personen verletzt, fünf von ihnen schweben in Lebensgefahr. Die riesige schwarze Rauchwolke erreichte das knapp 100 km entfernte Havanna.

Das Treibstofflager bedient in Matanzas eines der größten und wichtigsten Stromkraftwerke Kubas. Der Brand wird schlimme Auswirkungen auf die Stromversorgung Kubas und somit auf das Leben insgesamt haben, die bisherigen Probleme Kubas aufgrund der Wirtschafts- und Finanzblockade gegen Kuba und des Krieges zwischen der Ukraine und Russland enorm potenzieren.

Die Menschen in Kuba brauchen jetzt besonders unsere Hilfe und Unterstützung.

Zusammen mit den Solidaritätsorganisationen Deutschlands ruft die Regionalgruppe Cuba Sí Leipzig zur schnellen Hilfe für Kuba auf. Helft Kuba mit Euren Spenden unter anderem auf das Sonderspendenkonto beim Parteivorstand der Partei DIE LINKE/Cuba Sí!

Empfänger: DIE LINKE/Cuba Si
IBAN: DE06 1005 0000 0013 2222 10
BIC: BE LA DE BE XXX

Verwendungszweck: Kuba muss überleben

oder auf das Spendenkonto des Leipziger Stadtverbandes der Partei DIE LINKE

Empfänger: DIE LINKE. Leipzig
IBAN: DE11 8605 5592 1175 5039 20
BIC: WELADE8LXXX

Verwendungszweck: Kuba muss überleben

Termine


Cuba Sí Leipzig

Großbrand in einem wichtigen Treibstofflager Kubas - Aufruf zur schnellen Hilfe

Seit dem Wochenende wütet in Matanzas, Kuba, ein Großbrand in einem Treibstofflager.

Zig tausende Kubikmeter Treibstoff verbrannten bisher in 4 Behältern, nach gegenwärtigen Erkenntnissen infolge eines Blitzeinschlages und des unzureichenden Widerstandes der Blitzableiter an den Behältern. Bisher wurde die Leiche eines Feuerwehrmannes geborgen, 14 weitere werden vermisst. Laut Gesundheitsbehörden wurden 125 Personen verletzt, fünf von ihnen schweben in Lebensgefahr. Die riesige schwarze Rauchwolke erreichte das knapp 100 km entfernte Havanna.

Das Treibstofflager bedient in Matanzas eines der größten und wichtigsten Stromkraftwerke Kubas. Der Brand wird schlimme Auswirkungen auf die Stromversorgung Kubas und somit auf das Leben insgesamt haben, die bisherigen Probleme Kubas aufgrund der Wirtschafts- und Finanzblockade gegen Kuba und des Krieges zwischen der Ukraine und Russland enorm potenzieren.

Die Menschen in Kuba brauchen jetzt besonders unsere Hilfe und Unterstützung.

Zusammen mit den Solidaritätsorganisationen Deutschlands ruft die Regionalgruppe Cuba Sí Leipzig zur schnellen Hilfe für Kuba auf. Helft Kuba mit Euren Spenden unter anderem auf das Sonderspendenkonto beim Parteivorstand der Partei DIE LINKE/Cuba Sí!

Empfänger: DIE LINKE/Cuba Si
IBAN: DE06 1005 0000 0013 2222 10
BIC: BE LA DE BE XXX

Verwendungszweck: Kuba muss überleben

oder auf das Spendenkonto des Leipziger Stadtverbandes der Partei DIE LINKE

Empfänger: DIE LINKE. Leipzig
IBAN: DE11 8605 5592 1175 5039 20
BIC: WELADE8LXXX

Verwendungszweck: Kuba muss überleben