Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Leipzig-Süd

LINKE Vorstandswahlen im Leipziger Süden

Der Stadtbezirksverband Süd der LINKEN in Leipzig führte am 6. Juni 2017 seine Gesamtmitgliederversammlung durch. Dazu waren alle 215 LINKEN Mitglieder aus Leipzigs Süden, darunter allein 42 Neumitglieder aus dem Jahr 2016, eingeladen. Auf der Versammlung wählten die Anwesenden einen neuen Vorstand für den Stadtbezirksverband, welcher die Stadtteile Südvorstadt, Connewitz, Lößnig, Marienbrunn und Dölitz-Dösen umfasst.

 

Als Vorsitzender des größten Stadtbezirksverbandes der Leipziger LINKEN wurde der bisherige Vorsitzende Kay Kamieth mit 97,6 Prozent in seinem Amt bestätigt. Kamieth ist Politologe und ebenfalls im Stadtvorstand der LINKEN als Pressesprecher aktiv. Stellvertreten wird er künftig von der Stadtbezirksbeirätin und Arzthelferin Lisa Umlauft und dem Studenten Max Wegener. Weiterhin wurde Annegret Köhler, Rentnerin, als Schatzmeisterin wiedergewählt. Als zusätzliche Beisitzer wurden Anna Gorskih, Adelheid Noak, Matthias Tuta und Friedemann Görl gewählt.

 

Zur Neuwahl des Vorstandes sagt Kamieth: „Mit diesem Vorstand werden wir im Leipziger Süden für ein starkes LINKES Wahlergebnis am 24. September kämpfen, es gilt endlich die CDU als stärkste Partei, zumindest im Leipziger Süden, abzulösen! Bundesweit brauchen wir eine wirkliche Alternative zum System und das ist nicht etwa die Alternative für Deutschland. Unsere Alternative ist DIE LINKE, denn wir stehen für eine solidarische, demokratische, nachhaltige, weltoffene und friedliche Politik! Die damit verbundenen politischen Ziele und Forderungen werden wir in den nächsten Wochen noch stärker in die Gesellschaft tragen.“

 

Inhaltlich wurde die Gesamtmitgliederversammlung von der Vorbereitung auf den Bundestagswahlkampf 2017 geprägt. So informierte während der Veranstaltung der LINKE Direktkandidat für den Leipziger Süden zur Bundestagswahl, Sören Pellmann, über seine Wahlkampfkampagne, welche unter dem Motto „Sozial, gerecht, bärenstark.“ steht. Außerdem informierte der Leipziger Wahlkampfleiter der LINKEN, William Rambow, über organisatorische Details zum Wahlkampf in Leipzig.

Der Stadtbezirksverband Süd der LINKEN in Leipzig führte am 6. Juni 2017 seine Gesamtmitgliederversammlung durch. Dazu waren alle 215 LINKEN Mitglieder aus Leipzigs Süden, darunter allein 42 Neumitglieder aus dem Jahr 2016, eingeladen. Auf der Versammlung wählten die Anwesenden einen neuen Vorstand für den Stadtbezirksverband, welcher die Stadtteile Südvorstadt, Connewitz, Lößnig, Marienbrunn und Dölitz-Dösen umfasst.

Als Vorsitzender des größten Stadtbezirksverbandes der Leipziger LINKEN wurde der bisherige Vorsitzende Kay Kamieth mit 97,6 Prozent in seinem Amt bestätigt. Kamieth ist Politologe und ebenfalls im Stadtvorstand der LINKEN als Pressesprecher aktiv. Stellvertreten wird er künftig von der Stadtbezirksbeirätin und Arzthelferin Lisa Umlauft und dem Studenten Max Wegener. Weiterhin wurde Annegret Köhler, Rentnerin, als Schatzmeisterin wiedergewählt. Als zusätzliche Beisitzer wurden Anna Gorskih, Adelheid Noak, Matthias Tuta und Friedemann Görl gewählt.

Zur Neuwahl des Vorstandes sagt Kamieth: „Mit diesem Vorstand werden wir im Leipziger Süden für ein starkes LINKES Wahlergebnis am 24. September kämpfen, es gilt endlich die CDU als stärkste Partei, zumindest im Leipziger Süden, abzulösen! Bundesweit brauchen wir eine wirkliche Alternative zum System und das ist nicht etwa die Alternative für Deutschland. Unsere Alternative ist DIE LINKE, denn wir stehen für eine solidarische, demokratische, nachhaltige, weltoffene und friedliche Politik! Die damit verbundenen politischen Ziele und Forderungen werden wir in den nächsten Wochen noch stärker in die Gesellschaft tragen.“

Inhaltlich wurde die Gesamtmitgliederversammlung von der Vorbereitung auf den Bundestagswahlkampf 2017 geprägt. So informierte während der Veranstaltung der LINKE Direktkandidat für den Leipziger Süden zur Bundestagswahl, Sören Pellmann, über seine Wahlkampfkampagne, welche unter dem Motto „Sozial, gerecht, bärenstark.“ steht. Außerdem informierte der Leipziger Wahlkampfleiter der LINKEN, William Rambow, über organisatorische Details zum Wahlkampf in Leipzig.


Termine


DIE LINKE. Leipzig-Süd

LINKE Vorstandswahlen im Leipziger Süden

Der Stadtbezirksverband Süd der LINKEN in Leipzig führte am 6. Juni 2017 seine Gesamtmitgliederversammlung durch. Dazu waren alle 215 LINKEN Mitglieder aus Leipzigs Süden, darunter allein 42 Neumitglieder aus dem Jahr 2016, eingeladen. Auf der Versammlung wählten die Anwesenden einen neuen Vorstand für den Stadtbezirksverband, welcher die Stadtteile Südvorstadt, Connewitz, Lößnig, Marienbrunn und Dölitz-Dösen umfasst.

 

Als Vorsitzender des größten Stadtbezirksverbandes der Leipziger LINKEN wurde der bisherige Vorsitzende Kay Kamieth mit 97,6 Prozent in seinem Amt bestätigt. Kamieth ist Politologe und ebenfalls im Stadtvorstand der LINKEN als Pressesprecher aktiv. Stellvertreten wird er künftig von der Stadtbezirksbeirätin und Arzthelferin Lisa Umlauft und dem Studenten Max Wegener. Weiterhin wurde Annegret Köhler, Rentnerin, als Schatzmeisterin wiedergewählt. Als zusätzliche Beisitzer wurden Anna Gorskih, Adelheid Noak, Matthias Tuta und Friedemann Görl gewählt.

 

Zur Neuwahl des Vorstandes sagt Kamieth: „Mit diesem Vorstand werden wir im Leipziger Süden für ein starkes LINKES Wahlergebnis am 24. September kämpfen, es gilt endlich die CDU als stärkste Partei, zumindest im Leipziger Süden, abzulösen! Bundesweit brauchen wir eine wirkliche Alternative zum System und das ist nicht etwa die Alternative für Deutschland. Unsere Alternative ist DIE LINKE, denn wir stehen für eine solidarische, demokratische, nachhaltige, weltoffene und friedliche Politik! Die damit verbundenen politischen Ziele und Forderungen werden wir in den nächsten Wochen noch stärker in die Gesellschaft tragen.“

 

Inhaltlich wurde die Gesamtmitgliederversammlung von der Vorbereitung auf den Bundestagswahlkampf 2017 geprägt. So informierte während der Veranstaltung der LINKE Direktkandidat für den Leipziger Süden zur Bundestagswahl, Sören Pellmann, über seine Wahlkampfkampagne, welche unter dem Motto „Sozial, gerecht, bärenstark.“ steht. Außerdem informierte der Leipziger Wahlkampfleiter der LINKEN, William Rambow, über organisatorische Details zum Wahlkampf in Leipzig.

Der Stadtbezirksverband Süd der LINKEN in Leipzig führte am 6. Juni 2017 seine Gesamtmitgliederversammlung durch. Dazu waren alle 215 LINKEN Mitglieder aus Leipzigs Süden, darunter allein 42 Neumitglieder aus dem Jahr 2016, eingeladen. Auf der Versammlung wählten die Anwesenden einen neuen Vorstand für den Stadtbezirksverband, welcher die Stadtteile Südvorstadt, Connewitz, Lößnig, Marienbrunn und Dölitz-Dösen umfasst.

Als Vorsitzender des größten Stadtbezirksverbandes der Leipziger LINKEN wurde der bisherige Vorsitzende Kay Kamieth mit 97,6 Prozent in seinem Amt bestätigt. Kamieth ist Politologe und ebenfalls im Stadtvorstand der LINKEN als Pressesprecher aktiv. Stellvertreten wird er künftig von der Stadtbezirksbeirätin und Arzthelferin Lisa Umlauft und dem Studenten Max Wegener. Weiterhin wurde Annegret Köhler, Rentnerin, als Schatzmeisterin wiedergewählt. Als zusätzliche Beisitzer wurden Anna Gorskih, Adelheid Noak, Matthias Tuta und Friedemann Görl gewählt.

Zur Neuwahl des Vorstandes sagt Kamieth: „Mit diesem Vorstand werden wir im Leipziger Süden für ein starkes LINKES Wahlergebnis am 24. September kämpfen, es gilt endlich die CDU als stärkste Partei, zumindest im Leipziger Süden, abzulösen! Bundesweit brauchen wir eine wirkliche Alternative zum System und das ist nicht etwa die Alternative für Deutschland. Unsere Alternative ist DIE LINKE, denn wir stehen für eine solidarische, demokratische, nachhaltige, weltoffene und friedliche Politik! Die damit verbundenen politischen Ziele und Forderungen werden wir in den nächsten Wochen noch stärker in die Gesellschaft tragen.“

Inhaltlich wurde die Gesamtmitgliederversammlung von der Vorbereitung auf den Bundestagswahlkampf 2017 geprägt. So informierte während der Veranstaltung der LINKE Direktkandidat für den Leipziger Süden zur Bundestagswahl, Sören Pellmann, über seine Wahlkampfkampagne, welche unter dem Motto „Sozial, gerecht, bärenstark.“ steht. Außerdem informierte der Leipziger Wahlkampfleiter der LINKEN, William Rambow, über organisatorische Details zum Wahlkampf in Leipzig.