Skip to main content

DIE LINKE. Leipzig

Nazi-Angriff auf Connewitz endlich aufklären!

Am 11. Januar 2016 kam es während des LEGIDA Aufmarsches zu einem Nazi- Angriff auf Connewitz. Schätzungsweise rund 250 Nazis griffen damals den linksalternativ geprägten Stadtteil parallel zum Legida-Jahrestag gezielt an. Seitdem wird gegen 215 Verdächtige wegen besonders schweren Landfriedensbruchs ermittelt.

Dazu erklärt Juliane Nagel, Stadträtin und Landtagsabgeordnete aus dem Leipziger Süden: „Dass es nach zwei Jahren Ermittlungen immer noch keine Anklage gegen die Täter des Angriffs in Connewitz gibt, ist kein gutes Zeichen. Zwar kann man den Behörden zugestehen, dass sie einen hohen Aufwand betreiben müssen, um Tathandlungen jedem einzelnen der Nazis direkt zuzuordnen. Aus anderen Prozessen ist aber bekannt, dass Chancen auf Verurteilung mit wachsender Zeitdistanz sinken.

Ich erwarte, dass die Ermittlungsverfahren zügig weitergeführt werden und bald eine Anklage folgt. Essentiell ist es zudem, Hintergründe über die Ideengeber und Drahtzieher des Angriffs in Connewitz zu gewinnen, die sich mit großer Sicherheit nicht unter den an jenem Abend festgesetzten Personen befinden. Der Angriff in Connewitz hat eindringlich deutlich gemacht, über welche konspirativen Organisationsfähigkeiten und bundesweiten Vernetzungen die hiesige Neonaziszene und ihr Dunstkreis verfügt und zu welchen Gewalttaten sie bereit ist. Dem muss ein Riegel vorgeschoben werden.“

Sören Pellmann, LINKER Bundestagsabgeordneter aus Leipzig ergänzt: „Der Überfall auf den Stadtteil Connewitz stellte eine Zäsur dar, lange Zeit war ein solches Ausmaß an Nazigewalt in Leipzig unvorstellbar. Vor diesem Hintergrund war es wichtig, dass die im Nachgang stattfindende Spendenaktion Amadeo-Antonio-Stiftung, des Roten Stern Leipzig, des UT Connewitz und weiterer Initiativen 40.000 Euro für die Betroffenen an sammeln konnte. Dies half, gemeinsam mit den Versicherungszahlungen, die materiellen Schäden an den Projekten und Geschäften zu kompensieren. Diese Spendenaktion und die auf den Angriff folgende Organisation des Kiez-Festes in der Wolfgang-Heinze-Straße dokumentierten klar: Wir lassen uns nicht einschüchtern! Connewitz bleibt bunt!“


Termine


Leipzig gegen Krieg

Wir wollen Frieden.

Seit 2o11 tobt ein blutiger Krieg in Syrien, indem bereits eine halbe Million Menschen umgekommen sind, ein Stellvertreter Krieg, in dem die westlichen Aggressionen immer stärker auf das Auslösen eines Kriegs zwischen den Großmächten zu steuern. Am 14.April konnte eine weitere Eskalation nur durch die besonnene Haltung Russlands und auf Druck von US-Generälen - die Bombardements auf rein syrische Ziele zu beschränken und vorab Russland zu informieren, verhindert werden. Vor allem US-Präsident Trump hatte gefordert, auch russische Ziele anzugreifen. Hätte er sich durchgesetzt, befände sich die Welt in diesen Stunden vermutlich in einem kaum kontrollierbaren Waffengang zwischen den größten Atommächten. Besorgte Stimmen selbst in Trump nahestehenden US-Medien haben offen vor einem Dritten - und wohl letzten - Weltkrieg gewarnt. Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig

Hartz IV ist Armut per Gesetz.

Auswirkungen von 15 Jahren Agenda 2010 Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig

Pflegenotstand stoppen!

Was tun gegen Personalmangel und Kommerzialisierung? Weiterlesen


Franz Sodann, MdL

Sachsen rechts unten 2018

Vorstellung der gleichnamigen Analyse. Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig

Menschen als Kostenfaktor?

Massenentlassungen und Betriebsschließungen trotz Milliardengewinnen Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig, AG Kunst und Kultur

Frau Kapital und Dr. Marx

DIE LINKE. Leipzig lädt ein zum Theaterabend im neu eröffneten Ost-Passage Theater. Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig

1. Mai - Demonstration

Arbeit und Reichtum umverteilen statt Dauerstress und Existenzangst! Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig

1. Mai - DIE LINKE. Hoffest

Gartenfeier am Liebknecht-Haus Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig BO Waldstraßenviertel

Marx-Ehrung

Die BO-Waldstraßenviertel der Leipziger LINKEN veranstaltet am 5. Mai 2018 ab 10 Uhr ein kleines Gedenken am Marx-Denkmal an der Sportfakultät. Als Redner konnten wir Prof. Ekkehard Lieberam gewinnen. Neben dem Redner wurde auch die DKP und die FDJ eingeladen, entsprechend wünschen wir uns, dass auch ein Mitglied des Stadtvorstandes zugegen ist, um die Wertschätzung gegenüber Karl Marx zu verdeutlichen. Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig

Karl wird 200

Leipzigs LINKE feiert Marx´Geburtstag Am 5. Mai 2018 wäre Karl Marx 200 Jahre alt geworden und wir feiern das bunt und laut. Am runden Geburtstag von Karl Marx wollen auch wir uns nicht lumpen und den alten Kalle gebührend hochleben lassen. Dazu wird es neben einer Finissage, einer Filmvorführung und toller Livemusik jede Menge weiterer Programmpunkte und Überraschungen geben. Weiterlesen