Skip to main content

DIE LINKE. Leipzig

Nazi-Angriff auf Connewitz endlich aufklären!

Am 11. Januar 2016 kam es während des LEGIDA Aufmarsches zu einem Nazi- Angriff auf Connewitz. Schätzungsweise rund 250 Nazis griffen damals den linksalternativ geprägten Stadtteil parallel zum Legida-Jahrestag gezielt an. Seitdem wird gegen 215 Verdächtige wegen besonders schweren Landfriedensbruchs ermittelt.

Dazu erklärt Juliane Nagel, Stadträtin und Landtagsabgeordnete aus dem Leipziger Süden: „Dass es nach zwei Jahren Ermittlungen immer noch keine Anklage gegen die Täter des Angriffs in Connewitz gibt, ist kein gutes Zeichen. Zwar kann man den Behörden zugestehen, dass sie einen hohen Aufwand betreiben müssen, um Tathandlungen jedem einzelnen der Nazis direkt zuzuordnen. Aus anderen Prozessen ist aber bekannt, dass Chancen auf Verurteilung mit wachsender Zeitdistanz sinken.

Ich erwarte, dass die Ermittlungsverfahren zügig weitergeführt werden und bald eine Anklage folgt. Essentiell ist es zudem, Hintergründe über die Ideengeber und Drahtzieher des Angriffs in Connewitz zu gewinnen, die sich mit großer Sicherheit nicht unter den an jenem Abend festgesetzten Personen befinden. Der Angriff in Connewitz hat eindringlich deutlich gemacht, über welche konspirativen Organisationsfähigkeiten und bundesweiten Vernetzungen die hiesige Neonaziszene und ihr Dunstkreis verfügt und zu welchen Gewalttaten sie bereit ist. Dem muss ein Riegel vorgeschoben werden.“

Sören Pellmann, LINKER Bundestagsabgeordneter aus Leipzig ergänzt: „Der Überfall auf den Stadtteil Connewitz stellte eine Zäsur dar, lange Zeit war ein solches Ausmaß an Nazigewalt in Leipzig unvorstellbar. Vor diesem Hintergrund war es wichtig, dass die im Nachgang stattfindende Spendenaktion Amadeo-Antonio-Stiftung, des Roten Stern Leipzig, des UT Connewitz und weiterer Initiativen 40.000 Euro für die Betroffenen an sammeln konnte. Dies half, gemeinsam mit den Versicherungszahlungen, die materiellen Schäden an den Projekten und Geschäften zu kompensieren. Diese Spendenaktion und die auf den Angriff folgende Organisation des Kiez-Festes in der Wolfgang-Heinze-Straße dokumentierten klar: Wir lassen uns nicht einschüchtern! Connewitz bleibt bunt!“


Termine


Cornelia Falken, MdL und Sören Pellmann, MdB

Büroeröffnung

Herzliche Einladung zur Eröffnung des neuen Wahlkreisbüros von Cornelia Falken (MdL) und Sören Pellmann (MdB). Weiterlesen


Stadt Leipzig

Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar wurde im Jahr 2005 von den Vereinten Nationen zum Gedenken an den Holocaust und den 60. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau eingeführt. DIE LINKE. Leipzig sieht es als Verpflichtung an, sich vor Ort mit ihren Mitgliedern an diesem Gedenken zu beteiligen. Weiterlesen


Franz Sodann, MdL

Der Anständige

Eine filmische Collage zum widersprüchlichen Leben des Heinrich Himmler. Weiterlesen


Basisgruppe Messemagistrale der Partei DIE LINKE. Leipzig

Karl Marx – Werk und Wirkung

Der Vorstand der Basisgruppe Messemagistrale lädt unter dem Thema: "Karl Marx – Werk und Wirkung“ Eine Zwischenbilanz am Vorabend des 200. Geburtstages zum Bildungsabend ein Diskussionspartner: Prof. Dr. Manfred Neuhaus, Historiker, arbeitete bis zu seinem Ruhestand an der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA) Weiterlesen