Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

DIE LINKE. Leipzig

Riekewald für Leipzig! Für eine soziale und ökologische Stadt für alle!

Am Sonnabend, dem 9. November 2019, wählten die Mitglieder der LINKEN ihren Kandidaten für die Leipziger OBM-Wahl, welche am 2. Februar 2020 stattfindet. Die knapp 300 Genossinnen und Genossen hatten dabei die Wahl zwischen Franziska Riekewald und Dirk Feiertag. Von den Anwesenden wurde Franziska Riekewald mit Mehrheit gewählt. Sie wird für DIE LINKE in den OBM-Wahlkampf ziehen.

Dazu erklärt die LINKE OBM-Kandidatin Franziska Riekewald: „Der Kampf um mehr soziale Gerechtigkeit in unserer Stadt ist der Kompass in meinem Leben. Ich bin stolz für DIE LINKE zu kandidieren, für eine Partei die als antifaschistische Partei allen Formen von Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit, Homophobie, Neonazismus und Rassismus konsequent entgegentritt. Leipzig muss eine weltoffene Stadt bleiben. Ich werde mich für ein soziales, familienfreundliches, ökologisches und tolerantes Leipzig einsetzen. Mein Programm ist ein Programm für die Leipziger Mehrheitsgesellschaft. Leipzig für alle.“

Dr. Adam Bednarsky Vorsitzender der Leipziger LINKEN ergänzt: „In Zeiten, in denen nach Sündenböcken für soziale Unsicherheiten und Ungleichheiten gesucht wird, steht DIE LINKE an der Seite derjenigen, die sich für ein solidarisches, friedliches und nachhaltiges Miteinander einsetzen. Vor diesem Hintergrund wird die Leipziger LINKE mit der heutigen Entscheidung geschlossen in den Wahlkampf um das höchste Amt der Stadt ziehen. Leipzig für alle – sozial und ökologisch!“

Mehr Infos zur OBM-Wahl in Leipzig gibt es hier.
 

 


Termine


DIE LINKE. Leipzig

Riekewald für Leipzig! Für eine soziale und ökologische Stadt für alle!

Am Sonnabend, dem 9. November 2019, wählten die Mitglieder der LINKEN ihren Kandidaten für die Leipziger OBM-Wahl, welche am 2. Februar 2020 stattfindet. Die knapp 300 Genossinnen und Genossen hatten dabei die Wahl zwischen Franziska Riekewald und Dirk Feiertag. Von den Anwesenden wurde Franziska Riekewald mit Mehrheit gewählt. Sie wird für DIE LINKE in den OBM-Wahlkampf ziehen.

Dazu erklärt die LINKE OBM-Kandidatin Franziska Riekewald: „Der Kampf um mehr soziale Gerechtigkeit in unserer Stadt ist der Kompass in meinem Leben. Ich bin stolz für DIE LINKE zu kandidieren, für eine Partei die als antifaschistische Partei allen Formen von Antisemitismus, Ausländerfeindlichkeit, Homophobie, Neonazismus und Rassismus konsequent entgegentritt. Leipzig muss eine weltoffene Stadt bleiben. Ich werde mich für ein soziales, familienfreundliches, ökologisches und tolerantes Leipzig einsetzen. Mein Programm ist ein Programm für die Leipziger Mehrheitsgesellschaft. Leipzig für alle.“

Dr. Adam Bednarsky Vorsitzender der Leipziger LINKEN ergänzt: „In Zeiten, in denen nach Sündenböcken für soziale Unsicherheiten und Ungleichheiten gesucht wird, steht DIE LINKE an der Seite derjenigen, die sich für ein solidarisches, friedliches und nachhaltiges Miteinander einsetzen. Vor diesem Hintergrund wird die Leipziger LINKE mit der heutigen Entscheidung geschlossen in den Wahlkampf um das höchste Amt der Stadt ziehen. Leipzig für alle – sozial und ökologisch!“

Mehr Infos zur OBM-Wahl in Leipzig gibt es hier.