Skip to main content

DIE LINKE. Leipzig

Darstellung in MDR Umschau mehr als nur unglücklich

Wirbel um Auftritt von LINKE-Kandidatin in Umschau-Beitrag / DIE LINKE weist Vorwurf der Täuschungsabsicht zurück / Debatte um Wohnungsmarkt versachlichen

 

Ein Auftritt von Franziska Riekewald in einem Beitrag zum angespannten Wohnungsmarkt in Leipzig hat am Wochenende – zehn Tage nach der Ausstrahlung – für Wirbel gesorgt. Dazu stellt DIE LINKE. Leipzig fest:

Der Auftritt von Frau Riekewald in Kombination mit der verunglückten Namensnennung als „Anja Riekewald“ im Beitrag lässt politische Mitbewerber derzeit zu Hochtouren auflaufen. Von verdeckter Wahlwerbung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen und mangelndem Fair Play ist da die Rede. Diese absurde Darstellung weisen wir entschieden zurück.

Fakt ist: Zu keinem Zeitpunkt haben wir versucht, den Eindruck zu erwecken, bei Franziska Riekewald handele es sich um eine „normale Bürgerin“. Bereits beim Erstkontakt auf die Rechercheanfrage des MDR hat Frau Riekewald verdeutlicht, dass sie LINKE-Stadträtin und Bundestagskandidatin ist. Fakt ist auch, dass es Frau Riekewald war, die transparent mit dem Beitrag umgegangen ist und sich sofort nach Ausstrahlung – und damit erstmals in Kenntnis um den falschen Namen - bemüht hatte, diesen von der Redaktion korrigieren zu lassen. Auch DIE LINKE. Leipzig hat dies und ihren politischen Hintergrund umgehend auf ihrem Social Media Profil klargestellt.

Frau Riekewald engagiert sich seit Jahren in der Problemlage des angespannten Wohnungsmarktes in Leipzig. Kein Politiker, keine Politikerin lebt über den Dingen. So ist es nicht verwunderlich, dass es ihr bei ihrer Wohnungssuche ähnlich geht wie vielen Menschen in unterer und mittlerer Einkommenssituation. Wir ärgern uns über die mehr als nur unglückliche Darstellung im Beitrag der MDR Umschau am allermeisten. Den politischen MitbewerberInnen sei jedoch angeraten, sich vielleicht weniger mit redaktionellen Fehlern, denn mit dem im Beitrag gebrachten Problemaufriss auseinanderzusetzen. So ließe sich die notwendige Debatte über die Zustände am Leipziger Wohnungsmarkt versachlichen.


Termine


Basisgruppe Messemagistrale der Partei DIE LINKE. Leipzig

Karl Marx – Werk und Wirkung

Der Vorstand der Basisgruppe Messemagistrale lädt unter dem Thema: "Karl Marx – Werk und Wirkung“ Eine Zwischenbilanz am Vorabend des 200. Geburtstages zum Bildungsabend ein Diskussionspartner: Prof. Dr. Manfred Neuhaus, Historiker, arbeitete bis zu seinem Ruhestand an der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA) Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig AG ADELE u.a.

Gemeinsam Flagge zeigen für unser Recht auf saubere Luft in Leipzig

Am kommenden Donnerstag werden ADELE – die ökologische Plattform der Partei DIE LINKE im Stadtverband Leipzig – und die Linksfraktion im Leipziger Stadtrat gemeinsam vor dem Bundesverwaltungsgericht lautstark für unser Recht auf saubere Luft Flagge zeigen. An diesem Tag verhandelt das Bundesverwaltungsgericht die Frage, ob Kommunen und Städte Fahrverbote verhängen können, wenn Grenzwerte für Stickoxide nicht eingehalten werden. Weiterlesen


Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Für eine soziale Offensive!

Sahra Wagenknecht kommt nach Leipzig! Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig, linksjugend Leipzig

Neumitgliedertreffen

Am kommen den Freitag laden Stadtvorstand und Linksjugend Leipzig gemeinsam alle neuen Mitglieder sowie natürlich alle Interessierten, Genossinnen und Genossen zum monatlichen Neumitgliedertreffen herzlich ein. Dieses mal stellt die Linksjugend Leipzig sich vor und gibt einen kleinen Input zum Thema Armut, zu dem wir anschließend in einem offenen Abend ins Gespräch kommen wollen. Weiterlesen