Skip to main content

DIE LINKE. Leipzig

Darstellung in MDR Umschau mehr als nur unglücklich

Wirbel um Auftritt von LINKE-Kandidatin in Umschau-Beitrag / DIE LINKE weist Vorwurf der Täuschungsabsicht zurück / Debatte um Wohnungsmarkt versachlichen

 

Ein Auftritt von Franziska Riekewald in einem Beitrag zum angespannten Wohnungsmarkt in Leipzig hat am Wochenende – zehn Tage nach der Ausstrahlung – für Wirbel gesorgt. Dazu stellt DIE LINKE. Leipzig fest:

Der Auftritt von Frau Riekewald in Kombination mit der verunglückten Namensnennung als „Anja Riekewald“ im Beitrag lässt politische Mitbewerber derzeit zu Hochtouren auflaufen. Von verdeckter Wahlwerbung im öffentlich-rechtlichen Fernsehen und mangelndem Fair Play ist da die Rede. Diese absurde Darstellung weisen wir entschieden zurück.

Fakt ist: Zu keinem Zeitpunkt haben wir versucht, den Eindruck zu erwecken, bei Franziska Riekewald handele es sich um eine „normale Bürgerin“. Bereits beim Erstkontakt auf die Rechercheanfrage des MDR hat Frau Riekewald verdeutlicht, dass sie LINKE-Stadträtin und Bundestagskandidatin ist. Fakt ist auch, dass es Frau Riekewald war, die transparent mit dem Beitrag umgegangen ist und sich sofort nach Ausstrahlung – und damit erstmals in Kenntnis um den falschen Namen - bemüht hatte, diesen von der Redaktion korrigieren zu lassen. Auch DIE LINKE. Leipzig hat dies und ihren politischen Hintergrund umgehend auf ihrem Social Media Profil klargestellt.

Frau Riekewald engagiert sich seit Jahren in der Problemlage des angespannten Wohnungsmarktes in Leipzig. Kein Politiker, keine Politikerin lebt über den Dingen. So ist es nicht verwunderlich, dass es ihr bei ihrer Wohnungssuche ähnlich geht wie vielen Menschen in unterer und mittlerer Einkommenssituation. Wir ärgern uns über die mehr als nur unglückliche Darstellung im Beitrag der MDR Umschau am allermeisten. Den politischen MitbewerberInnen sei jedoch angeraten, sich vielleicht weniger mit redaktionellen Fehlern, denn mit dem im Beitrag gebrachten Problemaufriss auseinanderzusetzen. So ließe sich die notwendige Debatte über die Zustände am Leipziger Wohnungsmarkt versachlichen.


Termine


DIE LINKE. Leipzig Nordost, Ost und BO RAT

Jahresabschlussfeier

des SBV Nordost, des SBV Ost und der BO RAT Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig-Süd

Für ein linkes Einwanderungsgesetz?

Auf der offenen Mitgliederrunde des Stadtbezirksverbands Süd der Leipziger LINKEN wird im Dezember über ein mögliches linkes Einwanderungsgesetz diskutiert. Weiterlesen


Katja Kipping, Adam Bednarsky

Abend der Neumitglieder mit der Parteivorsitzenden Katja Kipping

Die vergangenen Monate haben uns deutlich gezeigt: In Zeiten des zunehmenden gesellschaftlichen Rechtsrucks und des neoliberalen „Weiter-So“ von nahezu allen politischen Akteuren braucht es mehr denn je eine starke linke Partei. Eine Partei, die konsequent für soziale Gerechtigkeit, Weltoffenheit und emanzipatorische Alternativen zum Kapitalismus steht. DIE LINKE ist eine solche politische Kraft. Weiterlesen


DIE LINKE. Leipzig, Basisgruppe Messemagistrale

Veränderungen in der Arbeitswelt – Dialektik des Digitalisierung

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde! Der Vorstand der Basisgruppe Messemagistrale lädt unter dem Thema: „Veränderungen in der Arbeitswelt – Dialektik des Digitalisierung“ zum Bildungsabend ein. Diskussionspartner: Dr. Dieter Janke, Fraktionsassistent der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Leipzig Weiterlesen


Fraktion DIE LINKE im Leipziger Stadtrat

Mobilitätsszenarien 2030

Bürgerworkshop der Fraktion DIE LINKE im Leipziger Stadtrat. Weiterlesen


René Jalaß, MdL

Landesweites Vernetzungstreffen Hochschulpolitik

Hochschulpolitik soll ein Schwerpunkt im Wahlkampf der LINKEN. zur nächsten Landtagswahl 2019 in Sachsen sein. Dazu bedarf es inhaltlicher Auseinandersetzung mit den verschiedensten Themen, die euch und uns an der Hochschule begegnen. Weiterlesen


Cornelia Falken, MdL und Sören Pellmann, MdB

Büroeröffnung

Herzliche Einladung zur Eröffnung des neuen Wahlkreisbüros von Cornelia Falken (MdL) und Sören Pellmann (MdB). Weiterlesen


Franz Sodann, MdL

Der Anständige

Eine filmische Collage zum widersprüchlichen Leben des Heinrich Himmler. Weiterlesen