Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

links.Café

Politischer Abend im Leipziger Süden

Das links.Café ist ein offener, regelmäßiger Treffpunkt für alle jüngeren Mitglieder unserer Partei und Menschen, die sich mit unseren Inhalten offen auseinandersetzen wollen. Das links.Café dient dem gegenseitigen Kennenlernen und der Diskussion spannender politischer, sozialer und kultureller Themen. Dazu wollen wir uns regelmäßig die Positionen unserer Partei zu verschiedenen politischen Themen ansehen und diese gern auch kontrovers diskutieren. Die ersten Veranstaltungen werden von Mitgliedern des Stadtbezirksvorstands vorbereitet, die weitere Planung soll künftig aber immer mehr in die Hände aller BesucherInnen und NutzerInnen des links.cafe übergehen. Wenn du zum Beispiel gerne ein selbst gewähltes Thema vorbereiten möchtest ist das links.Café genau der richtige Ort dafür.

Das links.Café findet jeden zweiten Mittwoch im Monat um 19 Uhr in der Gaststätte „Frau Krause“ (Simildenstraße 8) statt.

 

links.Café - Jugendparlament

Aufgaben und Funktion des Jugendparlaments

Mittwoch, 13. Januar 2016, ab 19:30 Uhr
Frau Krause, hinterer Raum, Simildenstr. 8

Seit Sommer letzten Jahres hat Leipzig ein Jugendparlament. Was als Initiativgruppe anfing, ist tatsächlich von der Politik umgesetzt worden. Jetzt also hat Leipzig eine demokratische Vertretung der Interessen der Jugendlichen dieser Stadt. Doch was kann dieses Jugendparlament überhaupt? Wer sitzt dort drin und welche Macht hat es? Und was macht das Jugendparlament zur Zeit?
In unserem Links.Cafe am 13.Januar, 19:30 Uhr in der Frau Krause, werden Sinah al-Mousawi und Alexander Krumbholz diese Fragen beantworten und das Jugendparlament Leipzig vorstellen. Von seiner Geschichte als Initiative, und wie es dann tatsächlich zur Konstituierung kam. Und als Mitglieder des Jugendparlaments, geben sie uns Aufschluss über ihre aktuelle Arbeit.

Alle Menschen, ob jung oder alt sind dazu eingeladen, sich an unserem Austausch zu beteiligen.

links.Café - Lenin

Mit Lenin zurück zur heiligen Rus'? Die KPRF – Versuch einer Einordnung

Mittwoch, 9. Dezember 2015, 19:00 Uhr
Frau Krause, hinterer Raum, Simildenstr. 8

Die Kommunistische Partei der Russischen Föderation (KPRF) ist die größte im Parlament vertretene Oppositionspartei in „Putins Russland“. Wohl die Mehrheit der Russinnen und Russen assoziieren das Wort „links“ mit den den Kommunisten, die das Hohelied auf die gute alte Sowjetzeit singen und beanspruchen authentische Vertreter der Interessen des werktätigen Volkes zu sein...
Im Rahmen der Veranstaltung wird ein kritischer Blick auf die Geschichte, die programmatische Entwicklung und die Praxis der zweitwichtigsten Partei des größten europäischen Landes geworfen.

Referent: Boris Krumnow, Religionswissenschaftler, erforscht im Rahmen eines wissenschaftlichen Projektes das Verhältnis der KPRF und der Russisch-orthodoxen Kirche (ROK). Dabei entdeckt er viele interessante Gemeinsamkeiten.

links.Café Podemos

Spanien vor den Wahlen

Mittwoch, 11. November 2015, 19:00 Uhr
Frau Krause, hinterer Raum, Simildenstr. 8

Spätestens am 20. Dezember 2015 wird in Spanien ein neues Parlament gewählt. Die recht neue Partei Podemos liegt in den Umfragen zwar lang nicht mehr vorne, aber das „Bipartidismo“ genannte Zwei-Parteien-System Spaniens aus rechtskonservativer PP und postsozialdemokratischer PSOE steht dennoch vor einer weiteren Erschütterung. In dem Vortrag mit Präsentation gibt es eine Einführung in die politische Landschaft Spaniens, einen Einblick in die vielen Regionalismen und die Unabhängigkeitsbestrebungen in Katalonien sowie in die Besonderheiten des spanischen Wahlrechts. Anschließend kann und soll munter diskutiert werden.

Referent: Tilman Loos, aktiv im linXXnet, Mitglied des Landesvorstands von DIE LINKE. Sachsen

links.Café Tourismus

Chancen, Risiken und Entwicklungen

Mittwoch, 14. Oktober 2015, 19:00 Uhr
Frau Krause, Simildenstraße 8

Tourismus ist hierzulande ein Freizeitvertreib, der in zahlreichen Formen existiert: von der Pauschalreise zum Individualtourismus, vom Badeurlaub zur Kulturreise. Gleichzeitig bietet das Reisen der Einen aber auch eine niedrigschwellige Möglichkeit für touristisch attraktive Regionen, Geld zu erwirtschaften, das tatsächlich auch bei einem nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung ankommt. Selbstverständlich verändert der Kontakt zwischen Gesellschaften diese nachhaltig. In meinem Vortrag möchte ich politische und wirtschaftliche Aspekte des Tourismus in unserer globalisierten Welt näher betrachten, um gemeinsam mit Ihnen und Euch über Perspektiven auf und aus Tourismus zu diskutieren.

links.Café Wohnen

Wohnen für alle in einer Stadt für alle? Diskussion zum Entwurf des Wohnungspolitischen Konzepts der Stadt Leipzig

Donnerstag, 3. September 2015, 19:00 Uhr
linXXnet, Bornaische Straße 3d

Im Juni 2013 beschloss der Stadtrat das Wohnungspolitische Konzept fortzuschreiben. Die bisherige Version dieses kommunalen wohnungspolitischen Grundsatzpapiers stammte aus dem Jahr 2009 und war noch auf eine schrumpfende bzw. stagnierende Bevölkerung und in diesem Sinne einem entspannten Wohnungsmarkt mit hoher Leerstandquote ausgerichtet. Das hat sich bekanntlich geändert. Leipzig ist die bundesweit am stärksten wachsende Stadt, Sanierung, Neubau und steigende Mieten prägen das Bild, der Leerstand ist erheblich gesunken. Das neue Wohnungspolitische Konzept ist Ergebnis eines einjährigen Beteiligungsprozessen, in dem ImmobilieneigentümerInnen überrepräsentiert waren. Im Herbst soll das Papier im Stadtrat diskutiert und beschlossen werden.
Trägt der Entwurf die Handschrift der Immobilien-Unternehmen? Wird Leipzig Gentrifizierungs- und Segregationsprozesse verhindern können? Was fehlt und was weist in die falsche Richtung? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen der Veranstaltung diskutiert werden. Zudem ist Raum für konkrete Änderungs- und Ergänzungsvorschläge.

Jule Nagel (MdL & Stadträtin) moderiert die Debatte mit:

Karsten Gerkens, Leiter des Amtes für Stadterneuerung und
Wohnungsbauförderung (ASW)
Roman Grabolle für das Netzwerk Stadt für alle

links.Café Bootsbau

08. Juli 2015

Wir sind zum dritten Mal dabei!

Bootsbau für das Badewannenrennen

18:00 Uhr Liebknecht - Haus (Hinterhof), Braustraße 15

Der Stadtbezirksverband Leipzig-Süd der Partei DIE LINKE. wird sich auch beim letzten Badewannenrennen am Völki beteiligen. Dieses findet am Sonntag, dem 12.07. statt. Deshalb wird das monatliche links.Café im Juli von der Frau Krause in den Hof des Liebknechthauses (Braustraße 15) verlegt. Dort wird unser Boot gebaut und natürlich darf währenddessen auch über Politik gequatscht und das eine oder andere Getränk zu sich genommen werden. Wer also mit uns den Sommer im freien genießen möchte, nix dagegen hat nebenbei bissel zu werkeln bzw. sich kreativ auszulassen oder uns dabei zuzuschauen, ist gern gesehen.

links.Café Montagsmahnwachen

17. Juni 2015

Wessen Frieden ist der Frieden? Ein Jahr nach den Montagsmahnwachen

Mittwoch, 17. Juni 2015, 19:00 Uhr
linXXnet, Bornaische Straße 3d

Um die Beteiligung an den von Berlin ausgehenden Montagsmahnwachen im letzten Jahr ist ein heftiger Diskurs in linken Zusammenhängen entbrannt. Während einige AktivistInnen meinen sich an derlei Formaten beteiligen zu müssen, um Themen zurückzuerobern und die Deutungshoheit zu gewinnen, lehnen andere die Montagsmahnwachen grundlegend ab, da Antisemiten und Querfrontler so salonfähig gemacht würden.

 Wie ist die Bewegung politisch einzuschätzen? Wie war die Situation in Leipzig? Wie sollen DIE LINKE und Linke zukünftig mit Bewegungen dieser Art umgehen?

 

Diskussion mit:

Torsten Schleip (Sprecher Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte Kriegsdienstgegnerinnen)

Florian Illerhaus (Arbeitsgemeinschaft Kritischer Frieden)

links.Café Nigeria

13. Mai 2015

Blickpunkt Nigeria - Wer ist die Boko Haram?

Mittwoch, 13. Mai 2015, 19:00 Uhr
Frau Krause, Simildenstraße 8

In muslimischen Norden Nigerias kommt es immer wieder zu Anschlägen und Kämpfen, unter denen maßgeblich alle zu leiden haben, die den Islamismus ablehnen. Verantwortlich hierfür ist die Gruppe Boko Haram. Sie sind so brutal, dass die Afrikanische Union bereits die Aufstellung einer 7500 Soldaten starken multinationalen Joint Task Force beschlossen hat. Dennoch ist mehrheitlich relativ wenig über die Terrorgruppe bekannt. Woher kommen sie? Welche Ursachen haben zu ihrer Entstehung beigetragen? Wie konnten sie so stark werden?

Im einleitenden Vortrag wird es einen Einblick in die Geschichte dieser Region geben. Dabei werden vor allem polit- und sozioökonomische Aspekte vorgestellt, welche zu der Entstehung dieses Konfliktes geführt haben.

links.Café Syrien

08. April 2015

Blickpunkt Syrien - Gegenwart und mögliche Lösungswege

Mittwoch, 8. April 2015, 19:00 Uhr
Frau Krause Simildenstraße 8

Seit nunmehr vier Jahren ist Syrien in Aufruhr auf Erhebungen um den „Arabischen Frühling“ folgten Bürgerkrieg und politische sowie militärische Interventionen verschiedener Staaten.

Welche Rolle spielen dabei ausländische Akteure wie USA und Russland? Worauf basiert dabei deren Motivation?  Ist ein Ende des Blutvergießens in Sicht? Wie groß ist der Einfluss der innersyrischen Opposition? Ist sie in der Lage positive Veränderungen zu erwirken? Wie soll oder kann es dann weiter gehen? Diese und weitere Fragen werden wir im Rahmen des Links.Café im April versuchen zu beantworten. Dazu ist Hassan Zeinel Abidine, Mitglied des Vereins Syrienhilfe eingeladen.

links.Café Ukraine

11. März 2015

Blickpunkt Ukraine - Gesprächsrunde

Mittwoch, 11. März 2015, 19:00 Uhr
Frau Krause, Simildenstraße 8

Mit Taras Salmanjuk, Soziologe, Kiew Redakteur der (emanzipatorischen linken) Zeitschrift Spilne, Koordinator des Oranisationskomitees der Partei der sozialitischen Revolution (PSR)

Kurzfristig ins links.Café Programm genommen wurde ein Gesprächsangebot mit dem Kiewer Soziologen Taras Salmanjuk zu den Entwicklungen in der Ukraine.

Taras Salmanjuk war als Mitglied der linken Studierendengewerkschaft an der Besetzung des Kiewer Bildungsminsteriums während der Maidan-Ereignisse beteiligt. Als Vertreter einer antinationalistischen Linken in der Ukraine kann er einen differenzierten Überblick über Maidan, Antimaidan, den gegenwärtigen Krieg und seine poltischen und ökonomischen Folgen für die Ukraine geben. Dabei wird er auch auf die Entwicklungen in der ukrainischen Linken und auf das Parteiprojekt PSR eingehen.

links.Café Cannabis

11. Februar 2015

links.Café TTIP

14. Januar 2015

Wie weiter mit dem TTIP?

Informations- und Diskussionsveranstaltung

Mit Mike Nagler

Mittwoch, 14. Januar 2015 19:00 Uhr

Frau Krause, Simildenstraße 8

links.Café Roter Süden

10. Dezember 2014

Wie weiter im Leipziger Süden?

19:00 Uhr Frau Krause, Simildenstraße 8

beim letzten Links.Café des Jahres wollen wir uns in trauter Runde und uriger Atmosphäre überlegen wie wir, als LINKE, im Leipziger Süden weiter und noch mehr politisch präsent sein wollen. Wir treffen uns dazu am Mittwoch, dem 10. Dezember 2014, um 19:00 Uhr im Hinterzimmer der Gaststätte Frau Krause (Simildenstraße 8). Als Gast erwarten wir Juliane Nagel. Kommt vorbei, bringt Euch und Eure Ideen mit ein. Damit der Süden rot bleibt :-)

links.Café Polizeidemokratisierung

14. August 2014

Demokratisierung der Polizei. Formmer Wunsch oder realisitsche Forderung?

Input und Debatte

Donnerstag, 14. August 2014

19:00 Uhr Frau Krause (Hinterzimmer), Simildenstraße 8

Gäste:
- Martina Renner – Mitglied des Deutschen Bundestages, Innenpolitikerin
- Juliane Nagel, Landtagskandidatin der LINKEN Sachsen


„Die hierarchisch gegliederte Polizei als Inhaberin des innerstaatlichen Gewaltmonopols ist immer auch ein potentieller Gefahrenherd für ein demokratisches Staatswesen.“
- (Hartmuth Wrocklage, Humanistische Union und ehemaliger Innensenator in Hamburg)

Jüngste Augenzeugenberichte, Videos und Presseberichte zeigen es: Die Aufgabenstellung der Polizei, staatliche Gewalt auszuüben, wie auch die hierarische Gliederung und Abschottung des Polizeiapparates bedingen eine Tendenz zur Verselbstständigung. Die Polizei kontrolliert – aber wer kontrolliert die Polizei? Mit teils hysterischen Sicherheitsdiskursen und der Vorverlagerung repressiver Handlungsweisen kommt das Spannungsfeld von Freiheit und Sicherheit vollends ins Wanken. Unkontrolliertes polizeiliches Handeln tritt Betroffene (häufig: Migrant*innen, Demonstrierende, Fußballfans) häufig als Willkür gegenüber, der sich – auch klassisch rechtsstaatlich zu erwehren – fast unmöglich ist.
Die Frage: (wie) kann ausgeübte Staatsgewalt demokratisch eingehegt werden? Welche Maßnahmen schlägt DIE LINKE vor, um demokratische Kontrolle über die Polizei zurückzugewinnen?

links.Café Bootsbau

10. Juli 2014

Wir sind dabei!

Bootsbau für das Badewannenrennen

18:00 Uhr Liebknecht - Haus (Hinterhof), Braustraße 15

Der Stadtbezirksverband Leipzig-Süd der Partei DIE LINKE. wird, sich beim Badewannenrennen am Völki beteiligen. Dieses findet am Sonntag, dem 20.07. statt. Deshalb wird das monatliche links.Café im Juli von der Frau Krause in den Hof des Liebknechthauses (Braustraße 15) verlegt. Dort wird unser Boot gebaut und natürlich darf währenddessen auch über Politik gequatscht und das eine oder andere Getränk zu sich genommen werden. Wer also mit uns den Sommer im freien genießen möchte, nix dagegen hat nebenbei bissel zu werkeln bzw. sich kreativ auszulassen oder uns dabei zuzuschauen, ist gern gesehen.

 

 

 

links.Café Wahlgeplänkel

12. Juni 2014

Was passiert im Leipziger Süden bis zu den Landtagswahlen?

Offene Runde über künftige Wahlkampfaktionen im Leipziger Süden

Donnerstag, 12. Juni 2014

18:00 Uhr Frau Krause (Freisitz), Simildenstraße 8

Dieses Mal werden wir beim links.Café über die vergangenen Wahlen sprechen und uns auf die künftigen Aktionen im Leipziger Süden vorbereiten. Wir wollen einen aktiven und attraktiven Landtagswahlkampf organisieren und für ein gutes Wahlergebnis am 31. August sorgen. Lasst Euch überraschen und kommt vorbei.

links.Café Wahlextras Europa und Kommunal

15. und 20. Mai 2014

Da am 25. Mai 2014 die Kommunalwahlen und die Wahlen zum Europäischen Parlament stattfinden, haben wir für diesen Monat gleich zwei links.Café Veranstaltungen angesetzt. Eine zum Thema EU und Krise sowie eine zur Kommunalpolitk.


Europa in der Krise

Diskussion mit Björn Reichel

am Donnerstag, dem 15. Mai um 19:00 Uhr

im linXXnet, Bornaische Straße 3d

Europa in der Krise! Aber was ist „die Krise“, wie ist diese entstanden und wie wirkt sie sich auf die Menschen und die Politik innerhalb der Europäischen Union aus? Hat der momentane Zustand Auswirkungen auf die Wahl zum Europäischen Parlament am 25.05.2014? Und kann die Wahl überhaupt Veränderungen bewirken? Diese und weitere Fragen können am 15.05. untersucht werden, um so etwas wie Antworten zu liefern.

Emanzipatorische Kommunalpolitik - gibt es sowas?

Diskussion mit Jule Nagel & Marco Götze 

am Dienstag, dem 20. Mai um 19:00 Uhr

im linXXnet, Bornaische Str. 3d

Eine  5-jährige  Stadtratsperiode  geht  zu  Ende.  Von  den  Later- nen  lächeln neue und alte Politiker*innen, die sich und ihre Parteien und Vereinigungen mit verschiedensten Versprechungen - von Kita- versorgung, Schulausbau, sozialen Mieten über Weltoffenheit bis hin zur Ökologie - anpreisen. Doch was kann auf der kommunalen Ebene überhaupt erreicht werden? Welche emanzipatorischen Projekte hat die LINKE in den letzten 5 Jahren auf den Weg gebracht? Wir laden zu einer kleinen Rückblickveranstaltung ein, in der auch die Grenzen auf der kommunalen Ebene sichtbar gemacht werden sollen.
Die beiden Süd-Stadträt*innen Juliane Nagel & Marco Götze stehen Rede und Antwort.

links.Café Privatisierungsbremse

10. April 2014

Quo vadis Privatisierungsbremse?

Für den Erhalt des kommunalen Eigentums!

Gast: Mike Nagler (Mitinitiator Bürgerentscheid)

18:00 Uhr Frau Krause (Hinterzimmer), Simildenstraße 8

 


Auch wenn die Privatisierungs- und Verkaufspläne der Stadt und der kommunalen Unternehmen zurzeit überschaubar scheinen, der finanzpolitische Druck wird ohne Zweifel größer. Die Privatisierungsbremse soll verhindern, dass wichtige Vermögenswerte, bspw. kommunale Unternehmen, gegen den Willen der EinwohnerInnen veräußert werden. Da über 26.000 Leipzigerinnen und Leipziger für das Bürgerbegehren unterschrieben hatten, wurde zwar die formelle Hürde für die Zulassung erreicht, aber der Stadtrat ließ den Bürgerentscheid aufgrund juristischer Bedenken nicht zu. Daraufhin haben die Initiatoren Rechtsmittel gegen die Ablehnung eingelegt und nun müssen die Gerichte entscheiden.

 

Wie ist der aktuelle Stand? Wie geht es weiter?

links.Café Frauenkampf

13. März 2014

This is not a love song!

8. März 2014 - Frauenkampftag und dann?

Diskussion über die Rolle des Feminismus heute

Gast: Nadja Guld (Bündnis Frauenkampftag)

18:00 Uhr Frau Krause, Simildenstraße 8



Am 8. März war wie jedes Jahr der Internationale Frauentag. Dieser Tag der Vereinten Nationen für die Rechte der Frau und den Weltfrieden entstand in der Zeit um den Ersten Weltkrieg im Kampf um das Frauenwahlrecht und die Gleichberechtigung der Geschlechter. Unter anderem die Sozialistin Clara Zetkin machte sich für die Einführung eines internationalen Frauentages stark. Der erste Frauentag fand am 19. März 1911 in Dänemark, Deutschland, Österreich-Ungarn und der Schweiz statt.

Über die Frage ob wir mittlerweile schon in einer Gesellschaft leben, in welcher Geschlecht keine Rolle mehr spielt und wie emanzipatorischer Feminismus von heute nach - auch über den 8. März hinaus - aussehen sollte, werden wir am 13.03. beim links.Café diskutieren.

 

links.Café Zukunftsfähig?

13. Februar 2014

Was kommt nach der Krise?

Der Weg zur zukunftsfähigen Gesellschaft
Die solidarische Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung als Alternative zum Kapitalismus

Buchvorstellung, Lesung und Diskussion 

Gast: Franz Groll (Autor)

19:00 Uhr linXXnet, Bornaische Straße 3d

Werden wir rechtzeitig unsere Wirtschafts- und Konsumweise so verändern, dass die kommenden Generationen noch eine Chance haben, ihr Leben menschenwürdig zu gestalten?

Franz Groll stellt seine zukunftsfähige Alternative zu unserer heutigen Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung dar. Er zeigt Wege auf, wie wir in einem evolutionären Prozess in diese neue Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung hineingleiten könnten, ohne die Gefahr, dass die Wirtschaft in eine Krise gerät oder gar kollabiert. Der Autor geht dabei auch auf die aktuellen Probleme in der EU und der Eurozone ein.


links.Café Alternative?

16. Januar 2013

Informations- und Diskussionsveranstaltung über die AfD

Gast: Kerstin Köditz (Mitglied des Landtags)

18:00 Uhr Frau Krause (Hinterzimmer), Simildenstraße 8


Die „Alternative für Deutschland“ (kurz: AfD) hat den Einzug in den Bundestag nur knapp verpasst. In Sachsen hatte die rechtspopulistische Partei mit 6.8% ihr bestes Ergebnis und könnte 2014 in den Landtag einzuziehen. Aber wer ist die AfD eigentlich? Welche Inhalte vertritt sie und für wen macht sie Politik? Als Referentin haben wir Kerstin Köditz eingeladen, die Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im sächsischen Landtag für antifaschistische Politik.



links.Café Ausklang

12. Dezember 2013

Das Beste kommt zum Schluß... Beim letzten links.Café des Jahres wollen wir gemeinsam in Erinnerungen an die Höhen und Tiefen des nun bald vergehenden Jahres schwelgen, uns Gedanken über die nächsten Projekte und Aufgaben für das kommende Jahr machen und über das Kapital und die Welt schwadronieren. Interesse? Dann komm vorbei! Ab 18:00 Uhr in der Frau Krause (Simildenstraße 8)



links.Café Visionär

14. November 2013

Die Debatte möge beginnen...

Am 25. Mai 2014 findet nicht nur die Wahl zum Europäischen Parlament, sondern auch die Stadtratswahl statt. Dazu werden im Moment gerade unsere LINKEN Ideen und Visionen für Leipzig diskutiert. Am 14. November soll dies ab 18:00 Uhr in der Frau Krause (Simildenstraße 8) auch Thema des links.Cafés sein. Dazu laden wir alle Interessierten zur offenen Diskussion dazu ein.

Online gibt es das Programm hier zu lesen. Offline am Abend selbst vor Ort.

 

 

links.Café 2013 - 2014

Termine fürs nächste Quartal

 

links.Café Auswärtsspiel

10. Oktober 2013

Da am traditionellen links.Café-Abend im Oktober auch eine sehr interessante Informationsveranstaltung des Kommunalpolitischen Forums Sachsen und der LINKEN zum Thema "Risikodroge Crystal eine Herausforderung für die Drogen- und Suchtpolitik" im Leipziger Süden stattfindet, wird das links.Café im Oktober kurzerhand in die Braustraße 15 verlegt. Beginn ab 19:00 Uhr. Nach der Infoveranstaltung wird es noch möglich sein in gemütlicher Runde und bei dem einem oder anderem Getränk über das Thema: Was tun mit illegalisierten Substanzen? und/oder andere Themen von Interesse mit uns weiterzudiskutieren. 

Mehr über die Informationsveranstaltung finden Sie hier.

 

 

links.Café Kaffeepause

8. August 2013 und 12. September 2013

Es gibt viel zu tun.

Aufgrund diverser sommerlicher Aktivitäten und der Vorbereitung bzw. Durchführung des Bundestagswahlkampfes fällt das links.Café im August und September aus. Ab dem 10. Oktober geht es dann weiter.

 

 

 

 

links.Café Auf hoher See

11. Juli 2013

Wir sind dabei!

Bootsbau für das Badewannenrennen

17:00 Uhr Liebknecht - Haus (Hinterhof), Braustraße 15

Der Stadtbezirksverband Leipzig-Süd der Partei DIE LINKE. plant, sich beim Badewannenrennen am Völki zu beteiligen. Dieses findet am 14.07. statt. Deshalb wird das monatliche links.Café von der Frau Krause hinter das L-Haus(Braustraße 15) verlegt. Dort wird unser Boot gebaut und natürlich darf währenddessen auch über Politik gequatscht und das eine oder andere Getränk zu sich genommen werden. Wer also mit uns den Sommer im freien genießen möchte, nix dagegen hat nebenbei bissel zu werkeln bzw. sich kreativ auszulassen oder mal kommentieren möchte, ist gern gesehen.




links.Café Konkrete Kreativität

13. Juni 2013

Wie wen womit erreichen?

Brainstorming zur Sammlung kreativer Bundestagswahlaktionen

Gast: Mike Nagler (Direktkandidat in unserem Wahlkreis)

18:00 Uhr Frau Krause (Hinterzimmer), Simildenstraße 8


Da die Bundestagswahl DAS politische Event der nächsten Monate ist, wollen wir an diesem Abend gemeinsam mit allen Mitgliedern und SympathiesantInnen überlegen, was alles während des Bundestagswahlkampfes möglich wäre, um mit unserer Partei öffentlichkeitswirksam in Erscheinung zu treten. Deshalb wird das links.Café im Juni für ein Brainstorming aller an einem guten und attraktiven Wahlkampf Interessierten genutzt. Wer Vorschläge für Neues hat oder Kritik an Bisherigem üben möchte, vor hat sich aktiv mit einzubringen oder sich einfach nur ein Bild von uns machen will, ist herzlich eingeladen.

Komm vorbei, bring Dich ein, mach mit.




links.Café Drogenpolitik

16. Mai 2013

Debatte zur Drogenpolitik sowie über die drogenpolitischen Leitlinien der Partei DIE LINKE. Leipzig

Gast: Juliane Nagel (Stadträtin DIE LINKE)


ACHTUNG: Auf Grund des Himmelfahrtstages findet dieses links.Café außer der Reihe am 3. Donnerstag im Monat und dann im linXXnet, Bornaische Straße 3d statt.


Komplexkontrollen, aufgeregte Zeitungsdebatten - in letzter Zeit wurde viel Staub aufgewirbelt. Wir wollen diskutieren, was eine humane und emanzipatorische Drogenpolitik sein kann. Dazu werden wir auch über die sich derzeit in der Debatte befindenden drogenpolitischen Leitlinien der Partei DIE LINKE. Leipzig sprechen.



links.Café Arbeitskritik

14. März 2013

Satirische Kolumnen zur Arbeitskritik

Gast: Uwe Schaarschmidt (Autor und Publizist aus Dresden)


Der Stadtbezirksverband Süd der Leipziger LINKEN lädt alle Interessierten am kommenden Donnerstag ab 18:00 Uhr in die Gaststätte Frau Krause ein. Bei der monatlich stattfindenden Veranstaltung links.Café ist diesmal Uwe Schaarschmidt, Publizist und Autor aus Dresden, zu Gast. An diesem Abend stellt Uwe Schaarschmidt satirische Kolumnen zum Thema Arbeit und Arbeitskritik vor. Im Anschluss ist Zeit für Diskussionen über die Kolumnen und das Thema Arbeit.



links.Café Wer liest wen?

10. Januar 2013

Hätte Karl Marx Karl May gelesen?

Gast: Stefan Hartmann (stellv. Landesvorsitzender DIE LINKE. Sachsen)


Der Stadtbezirksverband Süd der Leipziger LINKEN setzt seine Veranstaltungsreihe links.Café auch im Jahr 2013 fort. Dazu sind jeden zweiten Donnerstag im Monat Mitglieder und Interessierte ab 18:00 Uhr in die Gaststätte Frau Krause eingeladen. Das links.Café ermöglicht die Diskussion spannender politischer, sozialer und kultureller Themen. Am 10. Januar findet die erste Veranstaltung dieses Jahres unter dem Titel „Hätte Karl Marx Karl May gelesen?“ statt. Als Gast ist Stefan Hartmann, stellvertretender Landesvorsitzender der sächsischen LINKEN, eingeladen.


Karl May zählt seit mehr als 100 Jahren zu den meistgelesenen Schriftstellern der Welt. Es ranken sich viele Geschichten und Mythen um ihn. Dabei reicht das Bild vom unverbesserlichen Weltverbesserer über Spinner bis hin zum Betrüger. Doch wer war Karl May wirklich? Wodurch sind seine Werke gekennzeichnet? War er gar ein Linker und hätte Karl Marx ihn gelesen?
An diesem Abend soll kurzweilig und mit einem leichten Augenzwinkern versucht werden, Antworten auf einige dieser Fragen zu finden.



links.Café 2013

Termine für das nächste Jahr



links.Café Jahresausklang

13. Dezember 2012

Liebe Genoss_innen, Freund_innen und Südler_innen,

am 13.12.12 findet das - für dieses Jahr! - letzte links.Café ab 18:00 Uhr in der Frau Krause (Simildenstr. 8) statt. Das ist zugleich des Jahresend-Umtrunk unseres Stadtbezirksverbandes, dem nachweislich besten, wo gibt in Leipzig und überhaupt auf der Welt ;)

Zahlreiches Kommen, gemeinsames Durststillen und Vorlesen werden nicht nur gwünscht oder begrüßt sondern frenetisch gefeiert! Vorlesen? Ja, genau. Wir wollen das Konzept "Readers Corner" im Kleinen machen. Heißt, alle können einen kleinen Text mitbringen und vorstellen. Und dabei ist es egal ob das ein Gedicht, Kurzgeschichte, Zeitungsartikel, dadaistisches Gebrabbel, runzliges Raunen, müdes Murmeln, tiefgründige Theorieabgründe, Statements, Zutatenlisten, Gebrauchsanweisungen, Kochrezepte oder Reden sind. Auch die Marx-Engels-Gesamtausgabe darf in Gänze vorgelesen werden!

Wir würden uns also sehr freuen, wenn ihr vorbeischaut - und ihr würdet euch ebenfalls freuen, auch wenn ihr das vorher vielleicht noch gar nicht wisst!



links.Café Staatsverschuldung

4. Oktober 2012

Euroland vor der Pleite?

Staatsverschuldung volkswirtschaftlich eingeordnet

Gast: Axel Troost (Bundestagsabgeordneter DIE.LINKE)


Ob Euroland vor der Pleite steht wird am Donnerstag, dem 4. Oktober 2012 um 19:00 Uhr in der Frau Krause (Simildenstraße 8, Leipzig-Connewitz) diskutiert. Dazu wird der Bundestagsabgeordnete der LINKEN Dr. Axel Troost das Thema Staatsverschuldung volkswirtschaftlich einordnen, die Ursachen für die Staatsfinanzierungskrisen betrachten und Alternativen skizzieren.

Zu dieser Informations- und Diskussionsveranstaltung lädt DIE LINKE.Leipzig-Süd alle Interessierten herzlich ein.

Laut der aktuellen Berichterstattung kreist der Pleitegeier über die Eurozone. Die betroffenen Eurostaaten hätten über ihre Verhältnisse gelebt und müssten nun mit harten sozialen Einschnitten und massiven Einsparungen öffentlicher Ausgaben leben. Die betroffenen Menschen leben immer schlechter und die Volkswirtschaften stürzen weiter ab. Wer dabei nicht mitmacht, dem wird mit Zudrehen des Geldhahns und Rauswurf aus dem Euro gedroht.

Wie es zu diesem Verschuldungsdilemma kommen konnte und welche Alternativen zur derzeitigen Europolitik möglich sind, wird Dr. Axel Troost in der Veranstaltung „Euroland vor der Pleite?“ näher beleuchten.


Dr. Axel Troost promovierte zum Themenbereich „Staatsverschuldung und Kreditinstitute“ promovierte und ist Geschäftsführer der „Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik“. Er ist stellvertretender Bundesvorsitzender der Partei DIE LINKE, Mitglied des Bundestages und finanzpolitischer Sprecher der Linksfraktion.




links.Café Auftaktveranstaltung

12. April 2012

Das erste Treffen des links.Cafe findet am 12. April um 18 Uhr  in der Gaststätte „Frau Krause“ (Simildenstraße 8) statt.

Da es sich um das erste Treffen handelt, wird das Programm sehr offen gestaltet. Wir geben dir und uns die Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen. Dazu stellen wir uns gemeinsam die Frage: Welche Gründe haben dich dazu bewogen in die Partei DIE LINKE einzutreten – Welche politischen, sozialen und kulturellen Ideen verbindest du damit?


Die nächsten Treffen finden am 10. Mai 2012 und am 14. Juni 2013 statt.


Termine

Die nächste Offene Mitgliederrunde findet am 09.01.2019, ab 19:00 Uhr in der Frau Krause (Simildenstraße 8, 04277 Leipzig) statt.