Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Leipziger LINKE wählt Direktkandidat/innen für die Bundestagswahl

Am Sonnabend, dem 21. Januar 2017, fand im Jugendtechnologiezentrum GaraGe in Leipzig-Plagwitz eine Versammlung aller Mitglieder der Partei DIE LINKE. Leipzig statt. Der Einladung folgten 388 Mitglieder der Partei. Auf der Kreiswahlversammlung nominierte die Leipziger LINKE ihre beiden Direktkandidat/innen für die Bundestagswahlkreise 152 (Leipzig I, Leipzig-Nord) und 153 (Leipzig II, Leipzig-Süd). Aus dem breiten Pool an Bewerber/innen wurde für den Nordwahlkreis die LINKE Stadträtin Franziska Riekewald gewählt. Für den Wahlkreis Leipzig-Süd erhielt der Fraktionsvorsitzende der LINKEN Leipziger Stadtratsfraktion Sören Pellmann das Votum. Darüber hinaus wurden insgesamt 28 Vertreter/innen für die Landesvertreterversammlung zur Aufstellung der Landesliste zur Bundestagswahl nominiert.

Mit der Nominierung der Direktbewerber/in startet die leipziger LINKE mit der Vorbereitung des Wahlkampfes in Leipzig. Dazu wird der Stadtverband der LINKEN mit Unterstützung der Bundespartei eine öffentliche Diskussion zu dem am letzten Wochenende vorgestellten Entwurf des Wahlprogramms durchführen. Das Programm, das unter der Überschrift „Die Zukunft, für die wir kämpfen: Sozial. Gerecht. Für alle.“ steht, wird am 11. Februar im Leipziger Felsenkeller besprochen und weiterentwickelt.

Adam Bednarsky, Stadtvorsitzender der leipziger LINKEN: „Unsere Partei steht in der Tradition des Antifaschismus. Wir stehen zum Schwur der Überlebenden von Buchenwald. Wir sagen: Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg!“

Eröffnungsrede von Adam Bednarsky auf Youtube anschauen

 

Barbara Höll: „Der Neoliberalismus, der den Menschen zum Kostenfaktur degradiert, zum möglichst selbstoptmierten Unternehmer seiner Selbst, ist der Boden aus dem die heutigen gesellschaftlichen Kämfe erwachsen.“

Kandidatur von Barbara Höll auf Youtube anschauen

 

Franziska Riekewald: „DIE LINKE kämpft für eine Zukunft ohne Armut und ohne Kriege. Für eine soziale Gesellschaft ohne Konkurrenzkampf werde ich im Bundestag streiten.“

Kandidatur von Franziska Riekewald auf Youtube anschauen

 

 

Maximillian Becker: „Eine aktuelle Studie zeigt, dass die Ungleichheit weltweit steigt. Auch in Deutschland besitzend 36 Milliardäre genausoviel Vermögen, wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung... Daraus leiten sich konkrete politische Ziele ab: Reichensteuer, sozialer Wohnungsbau und Mindestsicherung.“

Kandidatur von Maximillian Becker auf Youtube anschauen

 

Mike Nagler: „Die Politik einer Agenda 2010 - die Politik von Hartz IV, Sozialabbau und Entdemokratisierung - hat den Nährboden für die Empfänglichkeit der Menschen für rechte Hetze in diesem Ausmaß erst geschaffen.“

Kandidatur von Mike Nagler auf Youtube anschauen

 

Sören Pellmann: „Schwerpunkt für uns ist weiterhin der Kampf gegen Kinderarmut und für bessere Bildungschancen. Wichtig für mich ist vor allem die Verknüpfung von kommunalpolitischen und bundespolitischen Themen.“

Kandidatur von Sören Pellmann auf Youtube anschauen

 

Tilman Loos: „In den letzten Monaten hat eine politische Spielerin die Bühne betreten, die uns eigentlich sehr gelegen kommt. Sie ist zurückgekehrt. Es handelt sich um die politische Leidenschaft. Endlich wird wieder gestritten; haben wir in Leipzig steigende Mitgliederzahlen; und es geht um das, worum es uns als demokratische Sozialist/innen schon immer gegangen ist: um ganz grundsätrzliche Fragen.“

Kandidatur von Tilman Loos auf Youtube anschauen

 

Die beiden Direktkandidat/innen für die Bundestagswahlkreise 152, Franziske Riekewald (3.v.l), und 153, Sören Pellmann (2.v.l.).